Pankow Predators

Doppelschlag in Pankow - zwei Blockbuster innerhalb von 24h

Heute standen die Telefone nicht mehr still in Pankow.

Erst wurde gestern Abend zu später Stunde der erste richtungsweisende Deal mit den Pikes aus Bremen eingefädelt und vor wenigen Stunden komplettierte der Trade mit den Raptors die notwendige Veränderung nach dem katastrophalen Saisonstart von fünf Niederlagen in fünf Spielen.

Nach tagelangen Verhandlungen hat man sich für den Trade von Knuuspaa Breulaa entschieden, der zwar eine absolute Offensivwaffe ist, aber diese Saison überhaupt noch nicht in Tritt kam. Ein -8 bei zwei mickrigen Assists nach 5 Spielen ist für einen Spieler seiner Qualität einfach zu wenig. Da kam das Angebot der Pikes Bremen gerade recht und mit Nils Hammer stößt ein deutlich physischerer Spieler zu den Predators. Im Gegensatz zu Breulaa hat er seine Scoring Qualitäten in der TOHL noch nicht unter Beweis gestellt, aber er wird auch nicht primär dafür verpflichtet. Man erhofft sich in ihm, einen super Partner für Ulrich Boedefeldt gefunden zu haben.
Dazu kommt Claude Puente aus Bremen nach Pankow. Von vielen aufgrund der fehlenden Defensivqualitäten nicht als erste Wahl ausgemacht, zeichnet sich der Franzose vor allem durch aggressives Hitting und gutes Eröffnungsspiel aus. AUch hier wollte man eine Veränderung in der doch sehr Stay-at-Home lästigen Defensive, die auch noch nicht in die Gänge gekommen ist und als primäre Baustelle vom GM ausgemacht wurde. Dieser Deal ist auch heute vor dem Spieltag über die Bühne gegangen und zeigt absoluten Erfolg. Beide Spieler erzielten 3 Scorerpunkte und ein +3.

Doch dann der Montagshammer. Pankows Top Defensivtalent Jab Hardknock , eigentlich der zukünftige Top Defender der Predators für die nächsten 16 Jahre wurde heute nach Bissingen getradet. Im Gegenzug kommt Shannon Wilkinson und der zukünftige 1st Pick der Raptors nach Pankow. Wilkinson wäre der erste Draftpick der Predators geworden, aber Unwissenheit und cleveres Verhandlungsgeschick der Raptors entrissen den Pick am Drafttag für einen verhältnismäßig günstigen Kurs. Nun findet der Wunschspieler doch noch den Weg nach Pankow und darauf freut man sich riesig. Er bringt neben Puente ebenfalls mehr Abwechslung und Variabilität in die Defensive, wo man sich in Zukunft viel ausrechnet. Am Mittwoch gegen die Bravehearts feiert der Australier sein Debüt im Dress der Predators. Der zusätzlich erhaltene Pick ist jetzt natürlich noch nicht wirklich bewertbar, aber man bekommt halt die Wahl für die Zukunft. Auch hier wurde intensiv verhandelt und beide Seiten gehen mit großen Schmerzen aus dem Geschäft, aber am Ende steht ein absolut hochkarätiger Deal der in beiden Lagern mit einem lachenden und einem weinenden Auge hervorruft.

In Pankow schaut man wieder etwas positiver drein, auch der überzeugende 6:1 Sieg gegen die Knights hellen die Stimmung etwas auch. Nun gilt es daran anzuknüpfen und das wie gesagt gegen den aktuellen Champion der Liga, die Apoldaer Bravehearts. Wir sind gespannt.

Montag, den 13.Juli 2020 - 22:10 Uhr - Pankow Predators

Zur Diskussion