Kaiserliche Eisgesellschaft

Das Saisonende naht

Seine Majestät begrüßt ausdrücklich das endlich nahende Ende der regulären Saison!

Wie üblich brauen die Kaiserlichen in der Saison Unlust, Unvermögen und Unverschämtheit zu einem schwer verdaulichen Saft zusammen, den der auch zu Coronazeiten rappelvolle Rutschpalast regelmäßig mit Murren und Pfiffen quittiert. Dazu das erfrischend ehrliche Statement von Espen Laub: "Wenn juckts? Wir spielen für uns und nicht für das Pack auf den Rängen!"

Seine Majestät sieht das Erreichen der PlayOffs als gesetzt an: "Unsere lang anhaltende Formschwäche, gepaart mit mangelnder Torgefährlichkeit und zunehmender Ruppigkeit lässt auf eine gute PlayOff-Runde hoffen, wenn wir sie erreichen! Seit wir auch regelmäßig gegen die Teams unter der KEG verlieren, ist endlich etwas Spannung drin. Und sollte es knapp werden, halten wir diese Horselords per Dekret von der Teilnahme ab. Wozu sind wir Kaiser?"

Wie jedes Jahr, ist die Klappe seiner Majestät größer, als das Können der Truppe - aber wer weiß! Als Ziel, wurde eine Verbesserung zur Vormeisterschaft um mindestens einen Platz ausgegeben. Wir werden sehen.

Knut Gustavvssonn
(Kaiserlicher Chronicle)

Montag, den 04.Januar 2021 - 10:36 Uhr - Kaiserliche Eisgesellschaft

Zur Diskussion